Startseite
  Archiv
  who is who
  fotos
  k.ue.d.
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Melissa
   Westview Secondary



http://myblog.de/cainerda

Gratis bloggen bei
myblog.de





sleep over und geburtstagsparty

hallo liebe leute. mir geht's hier immer noch super...

dieses wochenende war schon seit einiger zeit verplant, weil anja geburtstag hatte (zwar nicht dieses, sondern letztes wochenende) und wir eingeladen waren. also sind wir am samstag morgen um 10.00 bei anja gewesen, um zusammen geburtstag zu feiern. anja's gasteltern sind mit uns (ursula, kristina (deutsche) lilly (mexikanerin), summer (koreanerin), mir und mit ihren drei hunden) zum lake alouette/ golden ears gefahren. eigentlich hatten wir (also ich zwar eigentlich nicht, aber egal) geplant schwimmen zu gehen, weil das wetter die letzten tage so super war. aber ausgerechnet gestern war es richtig kuehl und windig. wir haben trotzdem unsere badesachen dabei gehabt, nur fuer alle faelle (wie gesagt, ich hatte eigentlich nicht vor schwimmen zu gehen, da das wasser beim letzen mal, als ich mit linda dort war, schon ziemlich kalt war und da waren es ungefaehr 30 grad). als wir dann am see waren, sind wir mit den fuessen rein, weil sharon, anja's gastmutter, ein foto machen wollte. das wasser war selbst dafuer schon zu kalt, mir sind fast die fuesse eingefroren... wir haben aber super schoene fotos gemacht, anschliessend sind dann am see entlang gegangen und durch den wald wieder zurueck zum auto.

als wir zurueck bei anja waren haben wir (ursula, anja, kristina, ich) uns bis zum dinner zwei dvd's angeschaut. lilly hat zwischendurch immer mal wieder reingeschaut und uns dann auch zum dinner geholt. robin (anja's gastvater), sharon, lilly und summer hatten das wohnzimmer mit girlanden und luftballons verziert und den esstisch mit ganz vielen kleinen herzen (die jetzt ueberall in der wohnung verteilt sind). fuer jeden gab es einen hut und anja hat einen gebutstagsorden bekommen. zum dinner gab es spaghetti, salat, brot... und zum nachtisch schokoladeneistorte ;-) 

nach dem dinner haben wir dann dvd's ausgesucht. anja's gasteltern haben ungefaehr 300 (wenn nicht sogar mehr) dvd's (und das ist wirklich nicht uebertrieben). mit cola und chips ghaben wir es uns dann vor'm fernseher bequem gemacht. ausgesucht wurde "haunting" und "the glass house" (also, ich wollte die nicht sehen, wurde aber ueberstimmt...)

heute morgen waren ursula und ich dann schon frueher wach als die beiden anderen und deshalb haben wir robin bein fruehstuck machen geholfen. es gab pfannkuchen mit ahornsirup...

um 13.00 sind ursula und ich dann wieder nach hause gegangen, weil wir noch hausaufgaben machen mussten. zu hause hab ich dann meine sachen auf die veranda gebracht (heute war wieder super wetter!) und meine food studies hausaufgaben gemacht. um 17.00 stand dann ursula ueberraschenderweise (ich wohn ja im moment woanders und sie hatte meine telefonnr nicht) vor der tuer und dann haben wir noch zusammen fuer englisch gelernt, da wir ja morgen einen test (also arbeit) schreiben.

so, ich muss jetzt leider aufhoeren, weil es dinner gibt (ich glaub pumpkin pie zum nachtisch). macht's gut....

2.10.06 03:10


Werbung


whistler

ja, ich war wirklich dort und es ist traumhaft schoen. wir, das sind linda, G.G. und ich, sind samstag mittag aufgebrochen. morgens war das wetter noch nicht so toll und es sah so aus, als ob es jeden moment anfaengt zu regnen, aber dann ist die sonne rausgekommen - ich hab bis jetzt wirklich nur glueck mit dem wetter gehabt.

die fahrt durch die berge war wirklich super. wir haben in squamish lunch gegessen - ich hatte einen riesen wrap - und dann sind wir zu linda's freundin nach whistler. jo hat dort naemlich eine ziemlich grosses haus ungefaehr 20 minuten von whisterl village mit dem auto. ausserdem waren noch jo's mutter und ihr sohn (13) dort. wir sind kurz nach dem wir bei jo waren auch nach whistler village gefahren. dort haben wir tim und jen getroffen und sind mit denen zusammen durch's dorf und haben alles angeschaut. vom ski"huegel" kann man nur einen bruchteil sehen. wir haben die mountainbiker, die dort im sommer bzw. herbst da runterfahren, beobachtet. dann haben wir beaver tails, das ist sowas wie donuts, gegessen und waren danach noch in einem cafe.

anschliessend sind wir wieder zurueck zu jo's huette. eigentlich gibt's sonntags vor thanksgiving ja immer ein grosses dinner mit turkey und allem drum und dran, aber weil linda's kinder alle nicht da sind, faellt das dieses jahr leider aus. aber whistler ist ja auch nicht schlecht, oder? dinner gab's naturlich trotzdem. danach haben wir noch sequence (das karten-brett-spiel, was G.G. mir beigebracht hat) bis tief in die nacht gespielt.

heute morgen bin ich dann mir G.G. und jo's mutter ein bisschen in dem park, in dem das haus steht, rumgelaufen und hab fotos gemacht. so gegen 13.00 sind wir dann aufgebrochen. auf dem rueckweg haben wir noch in horseshoe bay angehalten. dort fahren die faehren nach vancouver island und victoria ab.

jetzt gibt's erstmal dinner und gleich kommen noch tim und jen.

achja, ich bin seit letzter woche mittwoch wieder bei linda.

an den fotos arbeite ich...

10.10.06 02:42


wenn was schief geht, dann alles

tja, das war heut nicht so mein tag. ich hatte heute in der ersten period sport und meine gruppe (zwei kanadier und ich) musste heute die klasse "unterrichten" und zwar hockey. als erstes hatte einer der beiden kanadier das arbeitsblatt, das er fuer unsere gruppe ausfuellen sollte, wofuer wir noten bekommen, nicht gemacht. also schonmal ein toller start. und dann haben mich die beiden jungs einfach da stehen lassen und geraete rausgeholt und ich wusste natuerlich gar nicht, was ich machen soll. also hab ich's einfach mit ein paar dehnuebungen versucht, das geht ja immer... ;-) und der rest der stunde war auch nicht wirklich berauschend.

nach sport hatte ich food studies, das macht immer viel spass, weil ich mit einer super lustigen kanadierin zusammen koche. als ich in die klasse gegangen bin musste ich aber leider feststellen, dass meine trinkflasche ausgelaufen bzw. durchgebrochen war. in meinem rucksack stand das wasser 10cm hoch und dementsprechend sehen jetzt auch meine buecher und der ganze kram aus. ich hab die ganze stunde versucht meine sachen zu trocknen und nebenbei noch brot zu backen ;-)

danach habe wir noch eine mathearbeit geschrieben, wobei die nicht ganz so schlecht war, eigenltich sogar recht gut. aber es war halt ne mathearbeit, nicht grade meine lieblingsbeschaeftigung.

ansonsten gab's heute (zumindest bis jetzt) keine weiteren katastrophen ;-)

ich muss gleich nur noch einen paragraph in englisch schreiben, aber da kann mir ja nicht allzu viel passieren.

12.10.06 04:02


freitag der 13.?

wir waren freitag nach der schule im schwimmbad. ich hab also meine ganzen schwimmsachen mit zur schule genommen, damit ich nicht wieder nach hause rennen muss. nach der schule sind wir dann zu anja. ich war vollgepackt bis obenhin: mein schulrucksack, meine schwimmsachen, meine turnschuhe und meine sportsachen... bei anja haben wir uns dann erstmal von der schule erholt und dann den den bus zum schwimmbad genommen. das schwimmbad haben wir dann gluecklicherweise auch gefunden. leider waren die grossen becken fuer schwimmunterricht gesperrt, so dass wir es dort nicht so lange ausgehalten haben. dafuer waren wir dann nachher fast food essen... ;-)

anschliessend wollten wir eigentlich wieder zurueck, was sich aber als gar nicht so einfach rausgestellt hat, da wir erst auf den bus warten mussten (was ja eigentlich nicht so schlimm ist) und dann ist uns leider der fehler unterlaufen, dass wir in den falschen bus gestiegen sind... das haben wir aber zum glueck relativ schnell gemerkt und sind wieder raus. wir hatten jeder menge spass dabei bis es kalt wurde und allmaehlich dunkel... aber der bus in die andere richtung wollte einfach nicht kommen (mittlerweile war schon der dritte bus in die andere richtung an uns vorbeigerauscht...). natuerlich ist er dann doch noch gekommen und wir sind halb eingefroren eingestiegen und haben dann doch noch den weg nach hause gefunden.

ansonsten ist dieses wochenende nicht viel passiert. aber naechste woche haben wir freitag schulfrei und da wollen wir dann mal nach vancouver fahren...

16.10.06 01:29


auf nach vancouver

ja, wir waren gestern in vancouver. wir, das sind anja, ursula, kristina, michelle (kristina's koreanische gastschwester) und deanna (mit deanna koch ich in food studies zusammen). wir sind also gestern in aller herrgottsfruehe los um nach vnacouver zu fahren. es gibt einen zug von maple ridge nach vancouver mit dem man ungefaehr 40 minuten faehrt. leider faehrt der aber nur waehrend der woche. wir haben den allerletzten zug genommen und mussten trotzdem um 6.20 aufstehen. denn der letzte zug fuhr schon morgens um 7.45... deshalb waren wir auch schon um 8.30 in vancouver. um die uhrzeit haben natuerlich noch alle geschaefte zu. zuerst waren wir in gastown, dann sind wir zur robson street (koe in vancouver). da ja wie gesagt och alle geschaefte zu hatten, haben wir es dort (leider) nicht so lange ausgahelten. wir haben also erstmal lunchpause gemacht. wir haben den seabus genommen und sind auf die andere seite von vancouver gefahren. danach sind wir wieder zurueck und waren ein bisschen shoppen und haben jeans (die hier echt super guenstig sind) gekauft. wir waren den tag ueber mindestens dreimal bei starbucks oder tim hortens und haben den ganzen tag ueber gegessen: wraps, eis, donuts... wir hatten super viel spass in vancouver (jetzt aber nicht nur wegen dem essen ;-))

als wir wieder zurueck waren bin ich noch mit zu anja. ich hab naemlich bei ihr uebernachtet, damit ich nicht so frueh aufstehen musste. anja wohnt naemlich naeher an der haltestelle vom westcoast express. bei anja haben wir dann wieder mal gegessen. ihre gastmutter hatte naemlich cookies gemacht und jetzt ist nur noch die haelfte aufgegessen...

heute gehen wir halloweenkostueme kaufen oder zusammenstellen, mal sehen. bei uns ist naemlich in der schule ein halloween dance, wo wir hingehen. dann wollen wir noch zu ursula um ihre gastfamlie kennen zu lernen. sie hat naemlich ihre gastfamilie gewechselt.

neachste woche steigt dann bei anja eine pumpkin party, d.h. wir carven kuerbisse. also gesichter in kuerbisse schnitzen.

21.10.06 20:40


vancouver zum zweiten

ja man glaubt es kaum, ich war heute schon wieder in vancouver. heute war ursula bei mir, weil wir eigentlich mathe lernen wollten bzw mussten. aber dann kamen irgendwann tim und jen und haben gefragt, ob wir mit nach vancouver zu einem greek festival wollen. wir haben natuerlich sofort unsere mathesachen beiseite gelegt (morgen schreiben wir ein quiz ;-), aber egal) und sind mit nach vancouver gefahren. das greek fest war dann zwar ein totaler reinfall, aber tim und jen sind dafuer mit uns nach little italy, wo wir durch die geschaefte geschlendert sind. anschliessend sind wir dann noch pasta essen gegangen in einem kleinen netten restaurant mit riesigen portionen... wir hatten heute total viel spass weil tim und jen auch so super nett sind.

jetzt muss ich halt leider noch fuer mathe lernen, weil wir nicht nur morgen ein quiz, sondern am mittwoch auch noch eine arbeit schreiben (schon wieder...)

 

23.10.06 06:25


die letzte woche

in der letzten zeit ist so viel passiert, ich bin gar nicht dazu gekommen zu schreiben. ich versuch mal, alles wieder auf die reihe zu kriegen.

24.10.

ich musste mit meiner gruppe (zwei ziemlich chaotischen kanadischen jungs) in P.E. unterrichten und zwar hockey. ist aber ganz gut gelaufen. ansonsten ist glaub ich nicht wirklich was gewesen.

25.10.

unser P.E. field trip von dieser woche ging zur bowling bahn. wir waren aber eigentlich kegeln. hier wird nicht so richtig zwischen bowlen und kegeln unterschieden, nur, dass bowlen mit grossen kugeln ist und kegeln mit kleinen, deswegen waren wir anfangs ziemlich verwirrt... hat aber total spass gemacht, war nur leider viel zu kurz... anschliessend haben wir dann unsere dritte mathearbeit geschrieben und ich hatte echt das gefuehl, ich koennte gar nichts... nach der schule war dann noch volleyball.

26.10.

es hat sich gluecklicherweise herausgestellt, dass ich in mathe doch was konnte, war sogar meine beste arbeit bis jetzt ;-). in sport mussten wir wieder unterrichten. zum volleyball sind wir nicht gegangen, weil wir in der schule einen halloween dance hatten und wir uns ja noch "aufstylen" mussten. ich bin also nach der schule zu ursula gegangen und wir haben uns unsere kostueme zusammengewuerfelt. ich bin als pirat gegangen und sah sogar nach pirat aus, ich war naemlich vorher nicht so sehr davon ueberzeugt. ich wuerd ja gern fotos hierhin machen, aber jetzt ist meine kamera auch noch schrott, nicht die kamera, aber das kabel, mit dem ich die fotos auf den pc ziehen kann. aber zurueck zum dance. wir wollten eigentlich schon um 6.30 da sein, aber anja hat sich verspaetet uns so waren wir dann erst ne viertelstunde spaeter da, war aber nicht wirklich schlimm. um in die schule zu kommen wurde erstmal der name notiert, dann mussten wir unsere gocards (schuelerausweis) vorzeigen. anschliessend haben wir einen ganz tollen pumpkin stempel bekommen, damit wir immer raus und rein kommen und dann wurde auch noch taschenkontrolle gemacht. als wir dann endlich drin waren, wollten wir eigentlich unsere taschen in unsere locker machen, aber leider war die tuer zu. wir haben aber zum gluck welche getroffen, die ihre locker direkt vor der cafeteria hatten, wo der dance statt fand. also waren wir dann auch unsere taschen los. jetzt mussten wir nur noch die kanadierinnen finden, mit denen wir uns verabredet hatten und dann konnte es eigentlich auch los gehen. der ganze dance war so ne art disco mit kostuemen und zwischendrin wettbewerben, wer das beste, langweiligste, aussergewoehnlichste.... kostuem hatte. um 10.00 war der dance dann auch schon zu ende und wir waren so k.o., dass kann man sich gar nicht vorstellen. draussen hat es in stroemen geregnet, aber linda hat uns abgeholt, war also nicht tragisch. als wir dann alle abgeliefert hatten und wir zu hause waren, hab ich erst nochmal was gegessen und bin dann totmuede ins bett gefallen...

27.10.

ich war soo muede und wollte gar nicht aufstehen, bin ich natuerlich dann doch. in der schule haben wir direkt in der ersten stunde in food studies ein franzoesisches "picknick" gemacht. wir nehmen im moment franzoesische kueche durch und da haben wir french bread gebacken und unsrer lehrerin hat camembert, brie, weintrauben und butter ohne salz (!) gekauft. in der lunch pause hat dann keiner mehr hunger ;-)

nach der schule sind wir zu anja gegangen, weil bei ihr eine pumpkin party geplant war. wir haben erstmal alle unsere motive ausgesucht und dann dinner gegessen. wir, das sind anja, ursula, lilli (anja's mexikanische gastschwester, die mir uebrigens spanisch helfen will!), paula (anja's gastschwetser, die ist allerdings schon 30) und ich haben anschliessend angefangen unsere pumpkins zu verschoenern. zu allererst mussten wir den deckel ausschneiden. dann den ganzen kram aus dem pumpkin kratzen, man glaubt gar nicht wie viel da drin ist... anschliessend haben wir dann unsere vorlagen mit gesichtern oder motiven mit nadeln angeheftet und dann wie beim prickeln mit einer nadel auf den pumpkin gedrueckt. danach haben wir mit minisaegen unsere motive ausgesaegt. die kuerbisse sahen super aus! wir haben alle lichter ausgemacht und kerzen in die pumpkins gemacht. das hat dann so ausgesehen, als ob die in der luft schweben... war auf jeden fall super und linda hat noch zwei, die wir carven koennen... nach dem pumpkin carven haben wir noch gruselfilme geschaut (ich wurde ueberstimmt ;-)). '

28.10.

wir sind leider viel zu frueh wach geworden und deshalb waren wir auch ziemlich muede. zum fruehstueck haben wir uns pfannkuchen mit ahornsyrup gemacht und danach haben wir noch ein bisschen nichts gemacht bevor linda mich und ursula abgeholt hat. ich war dann den ganzen tag zu nix mehr zu gebrauchen, weil ich so muede war. wir haben abends einen film geschaut, den jen und tim sich ausgeliehen hatten. "nacho libre" hiess der und war so schlecht, das wir den nichtmal zu ende gesehen haben...

29.10.

ich hab erstmal ziemlich lange geschlafen und deshalb erst spaet gefruehstueckt. linda musste arbeiten und ich hatte noch hausaufgaben, die erledigt werden wollten. jen und tim waren kurz da, um den film abzuholen. dann war ursula noch hier und wir haben versucht, die fotos doch noch auf den pc zu bekommen. die kamera ist naemlich erst seit sonntag kaputt, warum weiss ich auch nicht. hat aber nicht geklappt. meine hausaufgaben hab ich dann doch erst abends gemacht. wir mussten einen essay ueber "lord of the flies" schreiben...

 

jetzt zu heute (30.10.):

diese woche ist spirit week in der schule. es gibt zu jedem tag ein motto, zu dem wir uns verkleiden koennen. heute war pyjama day. fuer manche ist das allerdings gar keine verkleidung, weil die immer so in die schule kommen, aber halt nur fuer manche. unser mathelehrer war verkleidet und es war ziemlich lustig, ihn im bademantel und pyjama mathe unterrichten zu sehen, zumal er sowieso so lustig ist... ansonsten ist nicht so viel in der schule passiert. wir haben unseren essay abgetippt, haben aber morgen die stunde auch noch. morgen schreiben wir wieder ein math quiz (mal sehen, wie mr raible morgen verkleidet ist ;-)) und irgendwann diese woche unesere englisharbeit ueber "lord of the flies".

so, ich glaub das war's bis jetzt erstmal. morgen ist halloween und deswegen auch das motto fuer morgen. wir gehen sussugkeiten sammeln, eigenltich machen das nur die kleineren kinder, aber wir wollen das auch mal machen und gheen mit lilli, die ist ja ein bisschen juenger als wir und muss dann halt immer klingeln... ;-)

31.10.06 02:13





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung