Startseite
  Archiv
  who is who
  fotos
  k.ue.d.
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Melissa
   Westview Secondary



http://myblog.de/cainerda

Gratis bloggen bei
myblog.de





trick or treat & taccokampf

brhhh, ist das kalt... heut morgen war auf unserem pool eine duenne eisschicht. ich bin mit muetze, schal, handschuhen und kapuze zur schule und manche laufen immer noch in t-shirts rum!!!

aber jetzt erstmal zu gestern. wir hatten soooo viel spass und das ganze war ein voller erfolg ;-). ursula, anja, lilli, mami (ursula's gastschwester) und ich haben uns um 5.30 an der schule getroffen. wir waren so halb verkleidet, es war naemlich saukalt... wir sind also von der schule aus losgestiefelt, mit tueten ausgestattet und ziemlich gespannt, wie das ganze denn so wird. am ersten haus (wir haben immer nach deko ausschau gehalten, sowas wie pumpkins, skelette...), das sah ziemlich nach halloween aus, wollten wir also einen versuch starten. da es um die zeit ja schon dunkel war, konnte man nicht so viel sehen, aber wir waren deswegen auch besonders vorsichtig. ursula ist dann schliesslich mutig voran und wir wurden nicht enttaeuscht: vor der garage sass naemlich jemand und als ursula naeher gekommen war, ist der aufgesprungen und ursula hat sich so doll erschrocken, dass sie kreischend davon gelaufen ist und wir mussten dann sooo lachen. der kerl vor dem haus natuerlich auch... wir haben dann aber unsere treats bekommen und sind, den schreck noch in den knochen, weitergewandert. da das haus auch noch das allererste war, waren wir fuer den rest des abends immer auf der hut, aber manchmal vergeblich, so dass wir uns dann doch noch erschrocken haben. aber das ganze war viel lustiger so, denn wir haben uns bei den haeusern mit dunklen vorgaerten immer besonders in acht genommen und uns hoechstwahrscheienlich (als aussenstehender kann man das sicherlich besser beurteilen ;-)) ziemlich auffaellig benommen...

aber das ergebnis kann sich sehen lassen. wir (also ich eigentlich nicht, hatte naemlich ungefaehr alles an, was mein kleiderschrank so hergibt) waren ziemlich durchgefroren. bei uns (wir sind naemlich alle nachher noch zu mir) hat linda dann heisse schokolade gemacht und wir haben cup cakes (so ne art muffin) gegessen. danach haben wir unsere treats erstmal genauer unter die lupe genommen und dies und das hin- und hergetauscht, wobei zwischen anja und lilli dann ein kleiner kampf ausgebrochen ist ;-). lilli fand die knete besonders toll... auf jeden fall kann man die suessigkeiten, die wir bekommen haben, gar nicht alle in drei monaten essen (ja, :-( ich hab nur noch drei monate). war auf jeden fall super lustig, koennte ich glatt nochmal machen...

so, und jetzt zu heute. in der schule war heute hat/jersey day. da konnte man ein trickot oder eben hut von einer x-beliebigen mannschaft tragen, da ich damit nicht so gut ausgestattet bin, wollten wir eigentlich tim fragen, aber ueber den ganzen halloweentrubel haben wir das einfach vergessen. deswegen war ich heute halt mal nicht verkleidet. nach der schule sind ursula und ich noch zum volleyball und anschliessend ab zu anja. wir waren naemlich zum taccos essen eingeladen. lilli ist ja aus mexiko und da gibt's dann mal ab und zu maxikanisches. wir haben alle zusammen die sachen vorbereitet und dann auf's essen gestuerzt. ich hab mir mit robin (anja's gastvater) einen tacco-kampf geliefert wer die meissten ist. ich glaub es haben alle so zwischen 3-5 gegessen, ich und robin jeweils neun ;-) (aber die letzten hab ich nur noch mit salad gefuellt...)

nach dem essen hab ich dann noch mit melissa geskypet, ich fahr naemlich nach seattle !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! zwischenzeitlich sah es so aus, als ob ich doch nicht koennte, aber jetzt ist wieder alles unter kontrolle ;-)

2.11.06 07:21


Werbung


"jetzt geht's um die wurst"

gestern als ich nach der schule nach hause gekommen bin, waren jen und ihre beste freundin da. die beiden sind ziemlich lustig und irgendwann hat jen (ich war grad am telefonieren, deswegen weiss ich nicht so genau warum) einen muffin nach ihrer freundin geworfen... also war ziemlich lustig ;-)

in der schule war am donnerstag canada day und am freitag twin day, war aber nicht so spektakulaer. haben sich naemlich nicht so viele verkleidet und so..

gestern abend war linda mit mir bei costco (so ne art kanadische metro) mit hot dogs wie bei ikea... ;-) auf jeden fall konnte man dort jede menge sachen probieren, was wir natuerlich auch gemacht haben (und unter anderem einer der gruende war, warum wir ueberhaupt dahin sind ;-))

als wir wieder zu hause waren haben wir sequence gespielt (das karten-brett-spiel). wir hatten sooo viel spass. ich gewinn bei dem spiel naemlich ziemlich oft und dann kann man immer so schoen sagen, dass man mal den anderen gewinnen laesst... auf jeden fall waren linda und ich beide kurz vor'm gewinnen und da musste ich so an "jetzt geht's um die wurst denken" ;-). deshalb musste ich so anfangen zu lachen und konnte das aber nicht so uebersetzten... hab's dann mal versucht, aber dann musste linda so lachen. naja, kein wunder, wenn man anfaengt mit sausage... und von da an ging's halt immer um die "sausage". also, kleiner wettbewerb: bitte eimal "jetzt geht's um die wurst uebersetzten", ich ueberleg mir noch nen preis, fuer den, der's am besten uebersetzt ;-) viel spass beim nachdenken... einfach ein paar vorschlaege machen...

5.11.06 06:43


seattle

da ich ja schon laenger nichts mehr geschrieben hab hier ein kurzer ueberblick der letzten woche:

am sonntag (also nicht letzten sondern der davor) hab ich fuer linda gekocht, weil sie geburtstag hatte und ich ihr einen gutschein geschenkt hatte. also hab ich hackpfanne (sagt jetzt vielleicht nicht jedem was) und windbeutel gemacht. jen, tim und G.G. waren auch da. hat super geschmeckt und ich muss jetzt nochmal kochen...

eigentlich hatte ich das schonmal versucht zu schreiben, aber da die internetverbindung zweimal, als ich grad fast fertig war, unterbrochen wurde, hatte ich dann keinen nerv mehr das ganze nochmal zu schreiben. deswegen jetzt auch nicht so ausfuehrlich.  

am mittwoch waren wir mit der P.E. klasse eislaufen, war super, aber leider vieeel zu kurz...

 

ja, und dann am freitag... bin ich ab nach seattle um melissa zu besuchen. ich hab das quick (naja...) shuttle genommen. insgesamt war ich aber dann ne stunde spaeter da, als geplant, also so ungefaehr 4 stunden hat der bus gebraucht. ueber die grenze war eigentlich kein problem, hat nur was gedauert.  melissa hat mich dann zusammen mit frances (ihrer gastmutter) und jillian (ihre juengere gastschwester) abgeholt. david (gastvater) ist dann gekommen und wir waren aethiopisch essen. war total lecker und mal ganz anders. nach dem essen sind wir zu einem cafe, wo die ganz tolle muster mit der milch in den kaffee machen.
anschliessend ging es ab zur faehre, da melissa auf bainbridge island wohnt. wir waren draussen und haben uns den wind um die ihren wehen lassen (wobei wir kurz vorm erfrieren waren).

am samstag sind melissa und ich nach seattle, sightseeing und shoppen. wir waren zuerst am pike place market. das ist eine art dauermarkt und ziemlich bekannt. dort gibts einen fischstand, wo sie den fisch durch die gegend werfen und dabei einpacken... leider waren die nicht so werffreudig (kann man das so sagen???) als wir da waren. danach sind wir dann noch durch seattle gebummelt, haben einen stop bei starbucks gemacht und sind dann zur faehre zurueck gerannt, weil wir nicht eine stunde auf die naechste warten wollten.

am sonntag war dann melissas geburtstag. morgens war erstmal geschenke auspacken angesagt. dann waren wir im beadgarten (perlenladen), wo wir erstmal eine stunde verbracht haben, da wir uns nicht entscheiden konnten... haben dann aber doch was gefunden. als wir zurueck waren, haben wir dann unsere ketten gemacht, die wirklich sehr schoen geworden sind. ausserdem haben wir noch melissas geburtstagskuchen verziert. das war ein zweilagiger schokoladenkuchen mit schokofuellung in der mitte und schokolade oben drauf und drumherum... und dann noch himbeeren und erdbeeren oben drauf... als wir damit fertig waren sind wir noch melissas geburtstagsgeschenk (von ihrer gastfamilie) kaufen gegangen. sie durfte sich einen pullover von bainbridge island aussuchen. nachmittags bzw. abends ist noch roberta, melissas italienische freundin, gekommen. wir haben klavier gespielt, elise, melissas andere gastschwester, hat einen schottischen tanz getanzt und dann haben wir noch eine dvd gesehen. natuerlich gabs auch dinner und den schokoladenkuchen...

am montag war ich dann mit melissa in der schule. wir mussten erst noch ins office, weil ich ne erlaubnis brauchte. wussten wir vorher nicht, deswegen musste melissa noch zu allen lehrern rennen und die erlaubnis einholen. zuerst hatte melissa mathe, dann P.E., american studies, spanisch und franzoesisch. war interessant, weil manche sachen anders sind als in canada. ich hatte aber auch meinen eigenen mathekram dabei, da ich ja heute nen test geschrieben hab. nach der schule sind wir sofort zurueck, weil wir die faehre nach seattle nehmen mussten. ich hab dann um 17.00 den bus zurueck nach seattle genommen und war wieder eine stunde spaeter als geplant... aber diesmal nicht wegen der grenze (die kanadischen grenzbeamten waren ausserdem super nett). linda hat mich dann in vancouver abgeholt und wir sind zurueck nach maple ridge. das wochenende in seattle war wirklich super und wir hatten vieeeel spass und jede menge bagels ;-)

 

heute war wieder normaler schultag. aber es war block order change, d.h. ich hab jetzt meine nachmittagskurse vormittags und umgekehrt. in P.E. haben wir badminton gespielt (anja und ich haben haushoch verloren ;-)) und dann musste ich nach der schule noch meinen mathetest nachschreiben (war ja am freitag nicht da). aber da mr raible weg musste, hab ich nur den ersten teil der arbeit geschrieben und morgen ist dann der zweite dran. ist zwar bloed, aber da kann man nix machen... dafuer ist der erste teil glaub ich ganz gut gelaufen.

 

 

 

15.11.06 04:39


fotos

ach und noch was: ihr koennt euch jetzt fotos ansehen!!!!!!!!!
15.11.06 05:02


it's raining, and raining, and raining...

heut ist vielleicht ein tag. mal abgesehen davon das es von morgens bis abends am regnen ist, ist es dazu auch noch windig. bis zur dritten period eigentlich ein ganz normaler tag wie immer, bis ploetzlich das licht ausgeht, weil der strom ausgefallen war. irgendwo muss ein strommast umgekippt sein, sodass wir schliesslich eine halbe stunde spaeter vom direktor die freudige nachricht ueberbracht bekommen haben, dass wir alle nach hause gehen koennen. nach hause? war leider nix, da ich meine zweite haelfte der mathearbeit noch schreiben musste. dafuer musste ich aber nach der schule nicht laenger bleiben. auf dem weg zum matheraum geisterten ueberall lehrer mit taschenlampen (gehoert hier wahrscheinlich zum notfallequipment, da oefters der strom ausfaellt) entgegen. ich hab also meine arbeit geschrieben und mr raible meinte "I did pretty good", als er einen kurzen blick drauf geworfen hat (so kurz, dass ich mich schon gewundert hab, woher er das denn so schnell sagen kann...). ich bin dann mit zu anja, die extra auf mich gewartet hat. wir konnten nichtmal unsere schirme benutzten, so windig war es. als wir bei ihr waren, sassen wir erstmal im dunkeln. deswegen haben wir es uns gemuetlich gemacht und uns ueber anja's halloween suessigkeiten hergemacht... so gegen 17.00 hatten wir dann wieder power. und ich hatte mich schon gefreut, dass ich meinen english paragraph nicht abtippen muss...

16.11.06 07:03


dies und das

es ist immer noch am regnen, allerdings war es gestern ganz schoen und man konnte die schneebedeckten berge sehen. in whistler ist dieses wochenende die saison eroeffnet worden...

am freitag hatten wir in food studies ein deutsches buffett. wir haben in gruppen verschiedene sachen gekocht. es gab dresdner stollen, rote gruetze, reibekuchen, zwiebelkuchen und biersuppe (fuer alle die's noch nicht probiert haben - versucht's erst gar nicht ;-)). war lustig, vor allem wenn die kanadier versucht haben rote gruetze zu sagen ;-)

gestern war ursula's geburtstag. wir waren eingeladen. wir haben dvd's geschaut und natuerlich gegessen. es gab einen riesigen schokoladenkuchen...

heute geh ich mit linda und vielleicht auch mit anja's gastfamilie ins kino. casino royale - den deutschen kinos natuerlich voraus. aber keine sorge, ich werd nichts drueber schreiben (fuer alle, die den film noch sehen wollen).

 

 

19.11.06 20:22


fotos

es gibt neue fotos von seattle und ein paar von halloween!!!
19.11.06 21:41


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung